Gemeinde Vision

Statement

seo Einleitung/Zusammenfassung

Einleitung:

Bevor Jesus in den Himmel gegangen war, erinnerte er die Apostel daran, dass der Geist Gottes kommen wird und die Menschen mit seiner Gegenwart erfüllt. Der Geist Gottes bringt Menschen dazu von den Großtaten Gottes zu erzählen. Gott wohnt seit Pfingsten nicht mehr in einem Gebäude wie der jüdischem Tempel, sondern in den Herzen der Menschen.

 

Dieser Geist Gottes verändert die Menschen. Sie liebten es, die Lehre von den Aposteln zu hören und kamen regelmäßig zusammen. Sie lebten täglich Gemeinschaft und aßen zusammen. Ihre Herzen waren voller Freude und Liebe. Sie teilten Ihren Besitz mit denen, die in Not waren. Diese Freude und Begeisterung sprach sich herum, viele Menschen wurden neugierig und wollten das Wort Gottes kennenlernen. Dies war der Beginn der ersten christlichen Gemeinden. 

#Entdecken.Erwarten.Erleben


Vorstellung unsere Gemeinde-Vision

Dieser Geist Gottes hat auch uns dazu gebracht von der Freude und der Wundertaten Gottes zu erzählen. Unserer Vision ist es, die Wurzeln ersten christlichen Gemeinde in der heutigen Zeit wiederzubeleben. Wir möchten in unserer Gemeinde einen Raum schaffen, wo Gott und die Menschen sich persönlich begegnen. Wir leben Gemeinschaft nicht nur nach jedem Gottesdient sondern treffen uns auch zu Hause in Kleingruppen oder privat. Zudem bieten wir immer mal wieder verschiedene Events an um echte Beziehungen aufzubauen. 

 

In der Atmosphäre der Annahme und Gemeinschaft wollen wir es möglich machen, eigene Talente und Fähigkeiten in der Gemeinde zu entdecken und auszuweiten. Unser Gott hat in jeden Menschen besondere Gaben hineingelegt, die nur darauf warten, gebraucht zu werden. 

Das Thema Jüngerschaft ist die Antwort. Jüngerschaft bedeutet nichts anderes als Jesus nachzufolgen und dem Prinzip „was würde Jesus tun“ in den Alltag zu integrieren. Daher ist es uns wichtig in den einzelnen zu investieren, sie im Glauben zu stärken und zu begleiten. 

 

Wie auch in der ersten Gemeinde ist es uns wichtig Jesus zu loben mit Lobpreislieder, Gebet und Danksagungen. 

Worauf bauen wir unsere Gemeinde?

Der Einzige, der sich nicht verändert, ist Gott allein und sein Wort. Die Bibel ist heute noch genauso aktuell und lebendig wie früher. Sie ist unser Gemeinde Fundament und unverrückbar. Unser Ziel ist es das Wort Gottes zu leben und in unseren Alltag zu integrieren.

was sind unsere Stärken


Doch was ist unser Platz in der Gemeinde?
Das Thema Jüngerschaft ist die Antwort. Jüngerschaft bedeutet nichts anderes als Jesus nachzufolgen und dem Prinzip „was würde Jesus tun“ zu folgen. Jeder Mensch hat eine Berufung und einen Platz, der für ihn bestimmt ist und den es zu finden Glück bedeutet.

Wir möchten in unserer Gemeinde einen Raum schaffen, wo Gott und die Menschen sich begegnen und sich wohl fühlen. In der Atmosphäre der Annahme und Gemeinschaft wird es erst möglich, eigene Talente und Fähigkeiten zu entdecken und auszuweiten. Unser Gott hat in jeden Menschen besondere Gaben hineingelegt, die nur darauf warten, gebraucht zu werden, um mehr Freude und Erfüllung in unser Leben zu bringen.

Deshalb möchten wir in jeden einzelnen investieren, von Anfang an im Glauben begleiten und ????
die Gaben fördern die Gott hineingelegt hat und Stärken zu entdecken die vorher versteckt waren .
#Transparenz und Transformation

Worauf bauen wir unsere Gemeinde?
Der Einzige, das sich nicht verändert, ist Gott allein und sein Wort. Die Bibel ist heute noch genauso aktuell wie vor über 2000 Jahren.
Deshalb passen wir uns nicht der Welt an sondern unserem Standard - Gott und seinem Wort und beziehen es in unseren Alltag.

Nachdem Jesus von den Aposteln in den Himmel gegangen war, erinnerte er sie vorher daran, dass der Geist Gottes kommen wird und die Menschen mit seiner Gegenwart erfüllt. Geist Gottes bringt Menschen dazu von den Großtaten Gottes zu erzählen. Gott wohnt seit Pfingsten nicht mehr in einem Gebäude wie jüdischem Tempel sondern in den Herzen der Menschen. Dieser Geist Gottes verändert die Menschen. Sie liebten es, die Lehre von den Aposteln zu hören und kamen regelmäßig zusammen, um die christliche Botschaft zu hören und lobten Gott für die Wundertaten. Sie lebten täglich Gemeinschaft, aßen zusammen und feierten das Abendmahl. Ihre Herzen waren voller Freude und Liebe und teilten Ihren Besitz mit denen in Not. Diese Freude und Begeisterung sprach sich herum, viele Menschen wurden neugierig und wollten das Wort Gottes kennenlernen.

Noch einzufügen:

Zugehörigkeit
Mitarbeit
Geistlich und persönlich wachsen
Gott begegnen
Lebendige Steine?
Lobpreis/Gott ehren/respektieren